UK Roadtrip 2013 // Tag 2 // Auxerre – Paris

Auberge Jeunesse d'Artagnan

Was ich gestern nicht geschafft habe, hat daf├╝r heute geklappt – PARIS! ­čÖé http://youtu.be/T9mMff7yXr8 (Video wirkt am besten bei Vollbild und 720p ­čÖé ) Ich war mir nicht sicher, ob ich wirklich direkt reinfahren soll, da ja immer so vor den Kreisverkehren und ├╝berhaupt der Verkehrssituation gewarnt worden bin. Aber letztendlich habe ich mich dann doch getraut. Denn von au├čerhalb zwei Stunden mit der U-Bahn rein- bzw.┬áraus fahren┬áh├Ątte auch kein Spa├č gemacht. Und wie man auf dem Video unten sehen kann, hat es auch geklappt ­čÖé Es ist auch absolut zu schaffen. Gut, das Navi hat einem nat├╝rlich schon etwas geholfen, sodass man sich mehr auf die Stra├če und die anderen Verkehrsteilnehmer – von denen vor allem die Zweir├Ądrigen durchaus teilweise dem Wahnsinn nahe scheinen – achten konnte und sich nicht auch noch auf die Verkehrsschilder konzentrieren muss. Apropos: Kann mir jemand mit mehr Franz├Âsischkenntnis mal verraten, was mir das Schild ‘SAUF SERVICE’ sagen will?

IMG_2445_b

Nach gut anderthalb Stunden Fahrt bin ich dann an meiner Zieladresse angekommen. Allerdings befand sich dort leider nicht, wie von mir erwartet, ein Backpacker-Hostel, sondern lediglich eine Administration daf├╝r. Ein paar Zigarre-rauchende M├Ąnner in einem kleinen unordentlichen Hinterzimmer vor ein paar Bildschirmen. Aber so schlecht m├Âchte ich sie dann doch nicht machen. Immerhin haben sie mir mein jetziges Hostel organisiert. Denn f├╝r das Backpacker h├Ątte ich wohl online reservieren m├╝ssen. In der internationalen Jugendherberge angekommen, habe ich mich gleich in meine Zivi-Zeit zur├╝ckversetzt gef├╝hlt ­čÖé F├╝r heute Nacht habe ich ein drei-Betten-Zimmer, in dem auch noch ein Franzose mittleren Alters untergebracht ist. Trotz der sehr zentralen Lage ist sie deutlich g├╝nstiger, als meine Unterbringung letzte Nacht. Nachdem ich mein Zimmer bez0gen habe, habe ich mir erst mal meine Survival-Rucksack (Mit Kameraausr├╝stung) und mein Stativ gepackt und bin zur n├Ąchsten Metro-Station gelaufen. Von da aus ging es dann┬árichtung Zentrum. Ich habe den Tipp bekommen, dass man vom Montparnasse Tower einen tollen Blick auf Paris und den Eiffelturm hat. Leider konnte ich das heute nicht best├Ątigen, da vor Ort der Strom ausgefallen ist und deshalb das Betreten der Aussichtsplattform nicht m├Âglich war. Ich solle allerdings zu einem sp├Ąteren Zeitpunkt wieder kommen, da das meist nach 30 Minuten behoben ist. Scheint ja ein h├Ąufigeres Problem hier zu sein ­čÖé┬áIMG_2108_HDR_bJedenfalls bin ich sp├Ąter nicht mehr gekommen, da ich mich direkt auf den Weg zum Eiffelturm gemacht habe und immerhin bis 23:00Uhr oben war – auf allen drei Plattformen ­čÖé Weil ich es nat├╝rlich nicht lassen konnte, von unten und von allen erdenklichen Richtungen Fotos zu schie├čen, war es dann schlie├člich ca. 01:00Uhr, als ich wieder in der Jugendherberge ankam. Dort noch schnell die Bilder und Videos ├╝berspielt und jetzt geht’s ins Bett ­čÖé Da heute nur Bilder bei Nacht entstanden sind und morgen au├čerdem noch der Louvre, die Notre Dame und vielleicht noch das ein oder andere Ziel auf dem Plan stehen, werde ich etwas fr├╝her losgehen.

Leave a Reply

Menu